Wunderwuzzi

Bauanleitung

Schritt für Schritt zu deinem selbstgebauten Zahnbürsten-Roboter, ganz einfach!

Videobauanleitung

Wunderwuzzi-Bauanleitung-01

Bestandteile

A. Zahnbürstenkopf mit Doppelklebeband
B. 3D-Druck-Stecksystem
C. Vibrationsmotor
D. Knopfbatterie + Ersatzbatterie
E. Dekoration Verschiedenes – z.B. Wackelaugen 

0-3-logo-children-baby-logo-hi
muelltonne

Vorbereitung

Öffne deine Verpackung und nimm alle Bauteile heraus. Hebe dir das Plastik-Beutelchen gut auf, gib deinen Roboter und die Batterie hinein, dann geht nichts verloren, die Batterie ist sonst im Nu verschwunden! Für die Befestigung der Motorkabel und der Dekoration benötigst du eine Heißklebepistole.

Wunderwuzzi-Bauanleitung-02

1. Schutzfolie abziehen

Die Schutzfolie vom Doppelklebeband abziehen. Die Zahnbürste wurde zuvor mit Hitze behandelt, damit die Borsten nach hinten gebogen werden können. So erhält der Roboter eine Fahrtrichtung nach Vorne und „eiert“ nicht herum. Daher sieht die Zahnbürste benützt aus, sie ist aber neu und wie gesagt vorbehandelt.

Wunderwuzzi-Bauanleitung-03

2. Stecksystem aufkleben

Das 3D-Druck-Stecksystem auf den Zahnbürstenkopf kleben. Dabei beachten, das Steckssystem so herum zu platzieren, das der Steckplatz mit den seitlichen Kabellöchern nach hinten zeigt, sprich dort wo die Zahnbürste abgeschnitten wurde. Möglichst symmetrisch aufkleben, mit anderen Worten schön mittig, längs und gerade, damit der Roboter möglichst geradeaus fahren wird.

Wunderwuzzi-Bauanleitung-04

3. Motor installieren

Zuerst die weiße Schutzfolie vom Motor abziehen, dann in den vorderen Steckplatz stecken. Motorkabeln in beide seitlichen Löcher von außen nach innen einfädeln, eins links und eins rechts. Welches Kabel in welches Loch kommt, ist dabei egal. Vorsicht, die kleinen Käbelchen können leicht reissen, wenn man all zu fest daran zieht! Darauf achten, das innen nur die abisolierten Metallenden der Kabel herausschauen, diese berühren dann die Kontakte deiner Batterie. Nicht weiter hineinfädeln, da sonst die Kabel abreissen, wenn die Knopfbatterie hineingesteckt wird.

Wunderwuzzi-Bauanleitung-05

4. Batterie einsetzen

Die Knopfbatterie ins hintere Fach des Gehäuses stecken und los gehts! Wenn der Roboter vibriert, ist alles richtig gemacht worden. Bitte so weit wie möglich hineinstecken, damit vermeidest du einen Kurzschluss bzw. Wackelkontakt. Dann können die Kabel seitlich außen mit z.B. Heißkleber fixiert werden, damit sie nicht mehr heraus rutschen.

Falls deine Batterie leer geworden ist (und auch deine Ersatzbatterie), entsorge sie bitte fachgerecht. Du kannst günstigen Ersatz in verschiedenen Geschäften wie z.B. 1Euro-Shops. Welche Batterie du benötigst, steht direkt auf der Batterie geschrieben.

5. Dekoriere deinen Roboter

Zum Abschluss kann dein Roboter ganz nach deiner Fantasie dekoriert werden. Die mitgelieferte Dekoration kann mit z.B. Heißkleber befestigt werden. Achtung, Wackelaugen sind nicht selbstklebend. Viel Spaß beim weiteren Experimentieren!

Vorschläge und Inspriation, wie du deinen Roboter dekorieren kannst, findest du hier: Dekovarianten

Spielideen mit deinem fertigen Roboter findest du hier: Spielideen

Hast du noch Fragen zur Bauanleitung, lass es uns wissen, wir können dir weiterhelfen!