Über Wunderwuzzi Roboter

 Mit spannenden Roboter Selbstbau Kursen bieten die Wunderwuzzi Roboter einen einfachen Einstieg für Kinder und Jugendliche in die faszinierende Welt der Robotik an, um auf spielerische Weise Wissen zu vermitteln und Neugier auf Technik zu wecken. Die Robotik vereint verschiedene technischen Richtungen wie Elektronik, Mechanik und Programmieren und macht Spaß!
Die Wunderwuzzi Workshops sind niederschwellig gestaltet: sprich sie sind leistbar, für Buben und Mädchen gleichermaßen interessant und bereits für das Grundschulalter geeignet. Die Kurse schaffen Selbstvertrauen bei den Teilnehmer-Innen, die Idee wird transportiert, Dinge auch einmal selber zu machen oder zu reparieren.
Das Wiener Einzelunternehmen Wunderwuzzi Roboter e.U. wurde März 2017 gegründet, aufbauend auf den gleichnamigen Verein, der zwei Jahre zuvor errichtet wurde. Zuvor als Angestellter in Bauplanungsbüros tätig, setzt sich der Gründer DI Erkin Bayirli mittlerweile ganztags in Vollzeit für die Wunderwuzzi Roboter ein.

Über Erkin Bayirli

DI Erkin Bayirli, 1981 geboren in Wien, absolvierte sein Architekturdiplom an der technischen Universität Wien und hat einige Jahre in verschiedenen Bauplanungsbüros gearbeitet. Er organisierte Veranstaltungen im Bereich der Architektur und war Mitwirkender in verschiedenen Werkstätten und Vereinen. Er gewann den 1.Platz bei der RobotChallenge 2011 in der Disziplin der Freestyle Exhibition. Er hatte verschiedene Ausstellungen in Österreich und anderen Ländern wie Frankreich, Deutschland, Norwegen und Indonesien. Zurzeit veranstaltet er Roboter Workshops für Kinder und Jugendliche und bietet Roboter Bausets zum Verkauf an. Er möchte seine Begeisterung für Roboter mit vor allem Kindern und Jugendlichen (und natürlich auch allen Junggebliebenen) teilen und damit auch zukünftige Perspektiven für die Berufsfindung aufzeigen. In Zukunft möchte er sein Portfolio erweitern und 3D-Druck Trainer werden. Seine Lieblingsfarbe ist grün und sein Lieblingsessen ist Bratwurst mit Sauerkraut und Knödel.

Mehr Infos zu seinen bisherigen Projekten hier: www.zeitgenosse.cc

Pressestimmen

OÖN, Zeitungsbericht, 30.09.2016​
Vollansicht des Zeitungsberichts